The Original. Swiss Idea, Swiss Quality, made in Europe.
Panoramaknife auf Facebook

|    |

gipfel

Hört das denn nie auf?

Nein. Solange wir Ideen haben und Sie uns immer wieder unterstützen, wäre es ja doof, wenn wir einfach aufhören würden, neue, schöne Dinge für Sie zu produzieren.

Heute haben wir gleich zwei wunderbare Ankündigungen:

Unser erstes Universalmesser.

Bestens geeignet für Steak, Speck, Trockenfleisch oder Pizza. Vorerst als Version Berner Oberland. Ab Ende September mit weiteren 6 Panoramen erhältlich. Wir haben gelernt, dass die Asiaten weder Brot noch Käse essen und deshalb weder Brotmesser noch Käsemesser brauchen. Und deshalb liegt der Erfolg von PanoramaKnife bisher nur auf den Schultern der Einheimischen und den Fans aus dem europäischen Ausland. Jetzt gibt es ein PanoramaKnife für alle, die schon alles haben. Ein wenig grösser als ein herkömmliches Steak-Messer und deshalb praktisch für alles, was geschnitten werden muss. Auch fürs Z’Vieri-Plättli bei Ihnen zu Hause oder auf der Berghütte. Juhui!!

Unser erstes PanoramaKnife für Graubünden.

Die Ferienecke der Schweiz hat ja wahnsinnig viele Berge, allerdings nicht allzu viele zusammenhängende Panoramen. Deshalb starten wir mit einem „Best of Graubünden“-Käsemesser, bevor wir dann die einzelnen Täler für die Brotmesser abarbeiten. Übrigens: Die Bündner selbst, resp. die Verkehrsvereine sind gelinde gesagt etwas zurückhaltend. Sie haben noch nicht erkannt, welch wichtige Rolle ein PanoramaKnife für ihre Tourismusorte haben kann. Wenn Sie also jemanden kennen, der was bewegen will, melden Sie sich einfach bei uns.

 

Abwechslung macht Freude.

Gleich vier neue Produkte, machen einen richtigen Frühling! Wir freuen uns, Ihnen zur Abwechslung vier Produkte
auf einmal vorstellen zu dürfen. Das Best of Switzerland PanoramaKnife, welches wir extra für die Stiftung Swiss Tourism Heritage hergestellt haben. Schneiden Sie mit einer Auswahl der schönsten Gipfel der Schweiz. Und unter jedem dieser Gipfel stehen Hotels: Kleine, Grosse und Paläste. Das Erbe der Schweizer Tourismusindustrie.


Noch viel älter ist der Schiefer, aus dem wir für Sie wunderschöne Schneidebretter und Untersetzer produziert haben. Der dunkle, harte Schiefer aus Oberfranken in Deutschland gehört zu den schönsten und funktionalsten der Welt. Und es gibt sie gleich für sieben unserer beliebtesten Panoramen.

Fast genauso ein wenig Kulturgut ist das bekannte Frühstücksbrettchen, welches seit den 1950er Jahren in Deutschland produziert wird. Wir haben für Sie 4 wichtige Panoramen produziert, die exakt zu den entsprechenden Messern passen – und auch nur im Kombiangebot online gekauft werden können. Sie finden diese nicht im Handel.

Best of Switzerland Brotmesser
Schieferprodukte
Frühstücksbrettchen

Handgemacht.

Vielleicht wussten Sie es gar nicht, aber unsere Messer sind alle handgefertig. Schon in der kleinen Fabrik in den Bergen oberhalb Comos, nehmen sie die Familienmitglieder mindestens 18 Mal in die Finger. Alleine für den Holzgriff braucht es 4 Arbeitsgänge. Und wenn man das Kontrollieren, Verpacken und Verschicken in Ermatingen dazu zählt, wird für ein Messer 25 Mal liebevoll in die Hände gespuckt. Keine grossindustrielle Fertigung, wie diese Fotos zeigen.

Unsere erste wahre Limited Edition!

Gstaad. 

Exklusiv in mehrerer Hinsicht. Es gibt nur 600 Stück davon. Und dazu folgende kleine Geschichte: Eine Firma in Gstaad baut exklusive Häuser für eine exklusive Kundschaft und brauchte deshalb ein exklusives Weihnachtsgeschenk. Was liegt da näher als ein exklusives PanoramaKnife. Seit dem 1. Januar dürfen wir dieses auch unseren Lieblingskunden, nämlich Ihnen, anbieten. Es kostet 89 CHF, weil es eben so wenige davon gibt und die Grundkosten ja trotzdem anfallen. Brot schneiden wie die Königsfamilie? Cool, oder!?

Unser erstes Städtepanorama.

Winterthur. 

Die Ärmsten haben keine Berge. Dafür eine 750 Jahre alte Unabhängigkeitsgeschichte. Und jede Menge wunderbare Gebäude. Schöne, praktische, wichtige und berühmte. Und weil die Winterthurer im Grunde die schnelleren Zürcher sind, haben sie nun etwas, was sonst noch keine andere Stadt hat. Hier klicken und es liegt bald auf Ihrem Küchentisch!

Und weil Weihnachten sicher bald wieder kommt:

Unsere Geschenksets.

Ein Messer und ein Brett. Ein Messer und den Messerblock. Ein Messer, ein Brett und den Messerblock. Ein Brotmesser, ein Käsemesser, ein Schneidebrett und einen Messerblock. Wir bleiben immerhin noch in der Küche.
Oder auf dem Esstisch. Aber wahre Bergfans können doch nicht mit einem Victorinox Messer auf dem PanoramaKnife-Brett schneiden. Oder mit einem PanoramaKnife auf einer Marmoranrichte. Und damit es nicht allzu teuer wird: Je mehr Sie bestellen, umso fairer ist der Set-Preis. Klar, wir wollen Umsatz machen. Aber wir wollen unsere Kunden nicht ausnehmen. Weihnachten soll für uns alle ein Fest bleiben.

Unser erstes Käsemesser.

Zur Leibspeise der Schweizer gehört zweifelsohne Käse. In allen Varianten. Hart, weich, schmelzend, rahmig, chüschtig oder stinkig. Und damit wir uns beim Schneiden nicht die Hände dreckig machen, brauchen wir ein Käsemesser. Am besten nur eines für alle Käsesorten. Ganz gediegen Käse teilen und mit den Gipfeln Matterhorn und Finsteraarhorn das Möckli – oder wie die Deutschen sagen Stückchen – aufpicken. Und dabei die anderen wichtigen Schweizer Berge bewundern.

Unser erstes Loch.

Glarus.

Angelo Ferrari hat es möglich gemacht. Der Messerschmied in Schwanden und Näfels hat es uns ermöglicht, diese unglaubliche Special Edition zu produzieren. Er wollte ein PanoramaKnife aus Sicht der Glarner, nicht der Zürcher. „Henu, gschäch nüt Schlemmers“. Aber wenn schon, denn schon mit etwas, was keine andere Region zu bieten hat. Jedes Jahr am 12. und 13. März und am 30. September und 1. Oktober – aber nur dann – scheint die Sonne durchs Martinsloch direkt auf die Kirche in Elm. Und wenn Sie es richtig unter Ihre Küchenlampe halten – dann brennt es Ihnen ein Loch ins Brot.

 

Die Churfirsten! Engagement zahlt sich immer aus.

Toggenburg.

Wenn da nicht der Toggenburger Andreas Klinger mit seinen Freunden und Toggenburg Tourismus wären, dann würde es dieses PanoramaKnife wohl nie geben. Oder zumindest nicht so schnell. Andreas hat eine Facebook-Gruppe gegründet, die uns fast dazu genötigt hat, eine der schönsten Bergketten der Ostschweiz in eines der schärfsten Messer der Welt zu verwandeln. Toggenburg Tourismus hat verstanden, dass diese Messer einen grossen Wert für den Tourismus generieren und hat die Leistungsträger dazu motiviert mitzuziehen. Nun wird es gemacht. Quasi von den Toggenburgern für die Toggenburger und Toggenburgerinnen!! Aber auch für alle, die diese wunderbaren Berge lieben. Es geht jetzt in Produktion. Sie können es schon jetzt bestellen. Geliefert wird es ab 10. Oktober. Gratuliere Andreas und danke Toggenburg Tourismus. In Neu-Deutsch nennen wir das Crowd Urged Product Development.

Unser Ländle.

Liechtenstein.

Jesses, so süss! Das denken viele über Liechtenstein. Dabei sind die jetzt Vollmitglied in der PK3. Wie die G8 ist die PK3 ein Ausdruck einer gewissen Marktmacht. In unserem Fall bezogen auf die Anzahl PanoramaKnives mit landestypischen Panoramen pro Haushalt. Und da wird Liechtenstein ihre PK3 Partner Österreich und Schweiz bald überholen. Nicht wegen der grossen Anzahl Messer sondern wegen der kleinen Anzahl Haushaltungen. Wir sind stolz, Euch dabei zu haben. Kaufen Sie bei uns oder direkt im Ländle bei Patrick Greuter, Exordium, Media & Consult AG, Meierhofstrasse 2, 9490 Vaduz, www.exordium.li, info@exordium.li, Tel.: + 423 262 91 50.

Unser erstes im Ausland.

Großglockner.

Naja, Ausland ... die Österreicher sind ja fast so wie wir. Und wenn wir mal eine autonome Alpenrepublik gründen, machen sie sicher mit. Der Ötzi wusste schon, wo er sich zum Sterben hinlegen sollte. In die herrgöttlichen Österreicher Alpen. Es stimmt nicht, wenn Leute behaupten, man habe bei ihm ein PanoramaKnife aus Stein gefunden. Aber wahr ist, hätte er damals schon das Grossglockner PanoramaKnife besessen, hätte er es sicher bis nach Hause geschafft. Damit kriegt man nämlich auch das härteste Brot geschnitten.

Unser Siebentes: PanoramaKnife schüttet den Röschtigraben zu.

Lac Léman.

Da sie es nicht kannten, haben sie auch nicht drauf gewartet. Nun ist es aber hier und wird die Herzen unserer Landsleute erfreuen und zudem ihr Brot schneiden. EGALITéé! C'est fait pour vous - les romands!

Unser erstes Schneidebrett!

So quasi auf leichten Druck unserer Kundschaft haben wir wieder was Spezielles designt. Ein Schneidebrett zum PanoramaKnife. Und zwar ein Universal- Schneide- und Servierbrett. Weil unser PanoramaKnife nicht nur Brot schneidet und wenn, dann mit weniger Brösmeli (Krümel) als andere, verzichten wir gänzlich auf die konventionellen Gitterstäbe. Damit kann man alpine Fleisch- oder Käseplatten elegant auftischen.

Details zu den zwei Versionen des Brettes sowie interessante Kombi-Angebote (Schneidebrett + PanoramaKnife) finden Sie unter Accessoires und in unserem Shop. Lieferbar ist es ab Anfang Juni.

Unser viertes, fünftes und sechstes.

Luzern, Wallis, Zürich.

Gerade geht es Schlag auf Schlag: da wir natürlich keine Region vernachlässigen möchten, arbeiten wir ständig an neuen Panoramen und schon ganz bald gibt es das Messer fürs perfekte Frühstück auch für die Regionen Luzern, das Wallis und Züri. Jetzt in unserem Onlineshop bestellen!

Unser Drittes.

Saas Fee.

Dank Frau Egger von der City-Metzgerei in Saas Fee, gibt's nun ein PanoramaKnife mit dem höchsten Berg, der ganz in der Schweiz steht. Der Dom!! Gewusst? Das Matterhorn und die Dufourspitze liegen zwar grösstenteils, aber eben nicht komplett in der Schweiz. Also: In SaasFee kaufen Sie das PanoramaKnife mit dem Kunststoffgriff und bei uns dasjenige mit dem Palisanderholzgriff. Ab Mitte März folgt das Matterhorn und das Zentralschweizer Messer. Jesses! So viel schöne Neuigkeiten.

Das PanoramaKnife hat einen Kooperationspartner.

PeakFinder.

PeakFinder ist die mit Abstand erfolgreichste Schweizer Bezahl-App. Für Apple- und Android-Geräte, aber auch auf dem PC, resp. Mac. Mehr als 300'000 Menschen haben sie runtergeladen und nutzen sie beim Wandern und Bergsteigen weltweit. Es gibt sie für Europa und Nordamerika. Wo immer Sie sich aufhalten, PeakFinder erkennt die Gipfel, die Sie gerade bewundern und bildet sie in Panoramatafeln mit Namen ab. Über eine Feldstecherfunktion bekommt auch der entfernteste Gipfel seinen Namen. App aufs Smartphone laden und unter Info/Produkte finden Sie eine kleine Überraschung! Ist doch cool - oder? www.peakfinder.org

 

Unser Erstes.

Berner Oberland.

Direkt bestellen in unserem Shop
Direkt bestellen in unserem Shop